Harburg - Mit einem schönen Feuerwerk verabschiedete sich der Weihnachtsmarkt für dieses Jahr vom Harburger Rathausplatz. Heute, am Donnerstag sind noch einmal die Buden geöffnet. Dann wird es erst im kommenden November dort wieder nach Bratwurst, Punsch und Schmalzkuchen riechen.

Organisatorin Anne Rehberg ist zufrieden. "Dieses Jahr lief sehr gut", so Rehberg über den Weihnachtsmarkt, der seit dem 17. November geöffnet hatte. Der Renner waren die Klassiker. Etwas schwerer hatten es neue Produkte auf dem klassischen Markt. Sie müssten ihren Platz noch finden, so Rehberg.

Zwei Jahre Pandemie sind natürlich nicht ganz an dem Weihnachtsmarkt vorbei gegangen. Kunsthandwerk, durch die Pandemie ein nahezu ausgestorbenes Angebot, war wenig zu finden. Dafür war das Angebot für die Kinder ausgeweitet worden. Neben dem Karussell gab es auch eine kleine Bahn, auf der die jüngsten Weihnachtsmarktbesucher ihre Runden drehten. Ohnehin ist das Programm, wie jedes Jahr in großen Teilen auf Kinder zugeschnitten.

Gut angenommen wurde der Weihnachtsmarkt auch von Firmen und Institutionen, um dort in der Vorweihnachtszeit zusammen zu kommen und zu feiern. Das Flair auf dem von Bäumen umrahmten Platz und das prächtige Rathaus bilden für den Anlass eine perfekte Kulisse.

Vermisst hatten einige Besucher den großen Bratwurststand mit überdachten Sitzgelegenheiten. Auch hier hat Corona für eine Änderung des Konzeptes für den Platz gesorgt. Er sollte kleiner werden, konnte so aber nicht umgesetzt werden. Trotzdem fanden die Betreiber eine Lösung, bei der es zumindest ein paar überdachte Sitzgelegenheiten gab.

Für Rehberg ist es wichtig, dass nicht nur die Besucher, sondern auch die Betreiber der Buden zufrieden sind. Nur dann kommen sie wieder, um in der Vorweihnachtszeit täglich auf dem Harburger Weihnachtsmarkt dabei zu sein. Auch das erfordert Händchen und einen ausgewogenen Mix des Angebotes.

Zufrieden waren auch die Besucher, die am Mittwochabend trotz des verregneten Wetters das Feuerwerk genossen hatten. Das bunte, knallige Lichterspiel am Harburger Nachthimmel bekam viel Applaus. zv