Harburg – Der Countdown läuft: Am heutigen Sonnabend, 28. Mai, wird das Radspektakel im Harburger Binnenhafen gestartet. Nach 20 Jahren wird es in Harburg wieder ein großes Straßenrennen geben. Ein Jahr lang hat die Harburger Radsportgemeinschaft (HRG) alles vorbereitet, damit Sonnabend ab 13 Uhr Amateure und Profis auf einen drei Kilometer langen Rundkurs im Binnenhafen gehen können. Start und Ziel ist in der Blohmstraße.

Auf dem Programm steht ein gutes Dutzend Rennen der verschiedenen Altersklassen. Höhepunkte werden die Rennen der Frauen (Start 13.30 Uhr) und der Elite-Männer (Start um 16.30) sein. Der Eintritt zum Radrennen ist kostenlos. Für das leibliche Wohl ist mit Grillwurst und Erfrischungsgetränken sowie Kaffee und Kuchen gesorgt.

„Bislang sind knapp 200 Start-Anmeldungen eingegangen“, sagte Mitorganisator Frank Plambeck am Freitag gegenüber harburg-aktuell. Rund 80 Sportler werden in der Eliteklasse und 30 Sportlerinnen in der Frauen-Klasse an den Start gehen. Bei den Männern wollen unter anderem das Bundesligateam KED Stevens Berlin, das KT Team Bike Aid, das KT Team Rad-Net Rose, die Bahnnationalmannschaft, das Bundesligateam Szostak Gütersloh und das Bundesligateam Bike Market Rostock ein Wörtchen um den Sieg mitreden.

Zu den Mitfavoriten in der Eliteklasse gehören auch zwei Fahrer aus Harburg: Lucas Carstensen (Team Bike Aid/Harburger RG), gewann Donnerstag an Himmelfahrt beim GP Buchholz und Moritz Plambeck (KED Stevens Berlin/Harburger RG), der den zweiten Platz beim GP Buchholz belegte. Außerdem sind Moritz Czasa und Sven Redmann (Rad-Net Rose/Nationalmannschaft) sowie Fabian Schuppert (Team Bike Market Rostock) heiße Favoriten auf den Sieg.  (cb)