Fischbek - An sportliche Wettkämpfe ist für nicht zu denken, nicht einmal ein Vereinstraining ist derzeit möglich. Was da bleibt ist

die Erinnerung an vergangene, große sportliche Tage. Bei der alljährlichen Ehrung zu den Sportlern des Jahres an der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg gab es davon mehr als reichlich.

Zum nationalen Titel fuhr der Neuntklässler Max Oertzen. Im Cylocross dominierte er die Konkurrenz, erreichte sogar Achtungserfolge bei internationalen Rennen in Belgien. Seine Klassenkameradin Felina Glasa schaffte über 800 Meter den Sprung in die nationale Spitze. 2:24,04 bedeuteten Rang neun in der Deutschen Bestenliste. Schon bei Jugend trainiert für
Olympia, vergleichbar mit den deutschen Schulmeisterschaften, zeigte Glasa im Trikot der StS FiFa in 2:26,11 Minuten ihre Klasse gegen die nationale Spitze.

Max Oertzen und Felina Glasa gewannen die Wahl zum Sportler des Jahres in ihrer Kategorie deutlich. Ganz anders dagegen die Fußballerinnen. Sie setzten sich mit nur einer Stimme Vorsprung gegen die siegreiche Sprintstaffel des Leichtathletik Weltcups ISTAF durch.

In Bad Blankenburg spielten sich die Fußballerinnen (WK IV) der Sportklassen fünf und sechs auf einen überraschenden vierten Platz und verpassten damit die Medaillenränge nur denkbar knapp. Traurig waren sie am Ende aber nur kurz: Kein Wunder, ist Rang vier doch das bisher beste Ergebnis einer FiFa-Vertretung bei Jugend trainiert für Olympia.

Bei der Ehrung mit Schulleiter Stephan Ropeter erinnerten sich die inzwischen erfahrenen Sportklassenschüler an ihre Anfänge. Auch sie mussten zur Sichtung, um in die Sportklasse an der Partnerschule des Nachwuchsleistungssports aufgenommen zu werden. Ein strenges Hygienekonzept machte jetzt die erste Sichtung für das kommende Schuljahr am Falkenberg möglich. Am 8. Januar (Ausweichtermin 15. Januar 2021) gibt es eine weitere Chance einen der begehrten Plätze in einer der beiden Sportklassen in den Sportarten Fußball, Leichtathletik, Triathlon, Hockey, Tennis oder Volleyball zu erhalten. Eine Anmeldung zur Testung ist dabei zwingend erforderlich. Alle nötigen Informationen dazu gibt es mit einem Klick hier! (cb)