Heimfeld – Nach dem Corona-Lockdown gehörte Tennis zu den ersten Sportarten, die wieder möglich waren. Die Tatsache, dass sich Tennisspieler bei ihrem Spiel nur

selten zu nah kommen, war ein Vorteil, um die Abstandsregeln gut einzuhalten.

Und noch immer ist Tennis total angesagt und erlebt in Coronazeiten eine echten Aufschwung: „Junge Familien, neue Mitglieder und so viele Kinder im Training wie schon lange nicht mehr; auch in Coronazeiten ist Tennis bei der TGH sehr beliebt“, sagt Mechthild Brüggestrat, Jugendwartin Tennis bei der TG-Heimfeld.

Deshalb hat sich der Verein für die zweite Jahreshälfte besondere Höhepunkte vorgenommen. Brüggestrat: „Wir starten in die Sommerferien mit einer Tennisaktion für Nichtmitglieder, die in den Sommerferien gegen einen geringen Beitrag Tennisluft schnuppern dürfen. Auch bieten wir sehr interessante Konditionen für Neumitglieder an, die auf Dauer bei uns Tennis spielen möchten.“

Nach der großen Begeisterung im vorigen Jahr findet auch in diesem Jahr das „Sommer-Jugend Tenniscamp“ für Kinder von fünf bis 12 Jahren vom 27. bis 30. Juli mit Trainern der Hamburger Ballschule an der TGH statt. Brüggestrat: „Die Anmeldungen für das Camp für  laufen bereits, wer noch dabei sein möchte, sollte sich schnell anmelden. Alles findet natürlich unter den entsprechenden Coronaauflagen statt.“

Auch richtige Spiele soll es bald wieder geben: „Nach den Sommerferien werden wir Punktspiele mit anderen Harburger Vereinen organisieren und intern die Clubmeisterschaften ausspielen. Zum Saisonausklang gibt es die zweite Auflage des „GenerationenCups“, bei dem der Großvater mit dem Enkel, oder die Mutter mit dem Sohn oder in welcher Konstellation auch immer gespielt wird, Hauptsache der Altersunterschied ist größer als 25 Jahre“, sagt die Jugendwartin.

Weitere Informationen bekommen Interessierte im Sportbüro der TGH. Ansprechpartner ist Julian Brüggestrat, Telefon 040/7905238 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!    (cb)