Harburg - Erfolgreiches Wochenende für die U 16 und U 20 Nachwuchsteams vom Volleyball‐Team Hamburg bei den Hamburger Meisterschaften. Die

U 16 aus dem VTH‐Leistungszentrum überraschte sogar den eigenen Trainer Helmut von Soosten und wurde Hamburger Meister.

Für die U16 Meisterschaften hatten sich im Vorfeld gleich zwei Teams die Endrunde der besten acht Mannschaften qualifizieren können. Die meisten Spielerinnen beider Teams gehören zum jüngeren Jahrgang und dürfen auch nächste und teilweise sogar übernächste Saison noch bei der U 16 spielen und sollten sich in diesem Jahr vor allem an das Niveau in der Altersklasse gewöhnen, so die Vorgabe von Trainer Helmut von Soosten.

Doch die Spielerinnen zeigten schon in der Gruppenphase gute Leistungen. Besonders „VTH 1“ konnte mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage gegen Geesthacht überzeugen und sich für das Halbfinale qualifizieren, welches die Mannschaft mit 2‐0 gegen HTBU für sich entscheiden konnte.

Im Finale traf die Mannschaft dann wieder auf das Team aus Geesthacht und hatte diesmal das bessere Ende für sich. Durch den 2-1 Erfolg sicherte sich die Mannschaft den Hamburger Meistertitel und qualifizierte sich somit auch für die Norddeutschen Meisterschaften am 14. und 15. März in Kiel.

Neben den Meisterschaften der U16 Teams, fanden auch die U 20 Endrunden an diesem Wochenende statt und auch die Mannschaft, mit einigen Spielerinnen aus dem aktuellen VT
Hamburg Drittliga‐Kader, wusste zu überzeugen. Nach zwei Siegen und Platz eins in der Vorrunde ging es im Halbfinale gegen das Team vom VfL Geesthacht.

Trotz der besten Turnierleistung mussten sich die Harburgerinnen mit 20‐25 und 19‐25 geschlagen geben. Trotz großer Enttäuschung konnte sich die Mannschaft für das Spiel um Platz 3 noch einmal motivieren und sich nach starker Leistung den im Vorfeld erhofften Platz auf dem Treppchen sichern. (cb)