Neugraben – Beim VTH-Nachwuchs gibt es derzeit Grund zur Freude: Bereits Ende Januar stehen im Volleyball-Jugendbereich die ersten Endrundenturniere

der Hamburger Meisterschaften auf dem Programm. Erstmals, seit der Gründung des Leistungszentrums vom Volleyball-Team Hamburg vor drei Jahren, sind die Nachwuchsteams in allen weiblichen Altersklassen mit mindestens einem Team bei Hamburger Meisterschaften vertreten.

Mit den Turnieren der U16 und der U20 starten die Finalrunden des Hamburger Volleyball-Verbandes. Am Sonntag, 26. Januar, spielt bei der U 20 Meisterschaft ein  VTH-Team, welches sich aus Spielerinnen der Jahrgänge 2001 bis 2004 aus der Ersten und weiteren VTH-Damenmannschaften zusammensetzt. Trotz weniger gemeinsamer Trainingseinheiten soll ein Platz auf dem Treppchen ergattert werden.

Für die U16 Meisterschaften, die am Sonnabend und Sonntag stattfinden, konnten sich gleich zwei Teams aus dem Leistungszentrum für die Endrunde der besten acht Mannschaften qualifizieren. Die meisten Spielerinnen beider Teams gehören zum jüngeren Jahrgang und sollen in dieser Saison vor allem lernen und sich an das Niveau gewöhnen, schließlich dürfen sie auch in der nächsten Saison noch bei der U 16 spielen.

Gleiches gilt für das Team der U18. Als wahrscheinlich jüngstes Team qualifizierte sich die Mannschaft von Trainer Helmut von Soosten für die Hamburger Meisterschaft am 16. Februar 2020. Trotz des jungen Alters hat die Mannschaft das Halbfinale im Blick.

Am gleichen Wochenende stehen die U14 Meisterschaften (15./16 Februar) auf dem Programm. Zwei Teams konnten sich qualifizieren und die Mannschaft von Trainer Gerd Grün geht als Favorit ins Turnier und will den Titel aus der letzten Saison, der sie über die Norddeutschen bis zu den Deutschen Meisterschaften brachte, verteidigen.

Für die U13-Meisterschaften am 21./22. März konnte sich bisher eine VTH-Mannschaft qualifizieren. In einer weiteren Qualifikationsrunde haben noch zwei weitere Teams um den Einzug in die Endrunde. Ein besonderes Augenmerk lag Anfang Januar auf den jüngsten VTH-Teams.  In der Qualifikationsrunde zur U-12 Meisterschaft konnte das Volleyball-Team Hamburg gleich acht Mannschaften ins Rennen schicken.  (cb)