Harburg - "Football's Coming Home": Nachdem im Vorjahr ein Teil des Harburger Hallencups in der Arena Süderelbe in Neugraben stattfinden musste, wird in diesem Jahr das komplette Turnier wieder in der Kerschenstiner Straße ausgetragen. Im Vorjahr gab es weniger Tore, wegen der fehlenden Bande, weniger Zuschauer und auch weniger Spenden. Doch jetzt ist alles wieder beim alten: An drei Tagen gibt es am nächsten und übernächsten Wochenende wieder Fußball satt in Harburg.

Zum 35. Mal veranstalten Harburgs Fußball-Urgesteine um Lutz Behrendt, Manfred von Soosten und Günter Falk ihr Hallen-Fußballturnier zugunsten der Behinderten-Einrichtungen an der Elfenwiese. Der Gesamtspendenstand nach den 2019er Turnier beträgt stolze 211.931 Euro. Und auch in diesem Jahr soll wieder ein ordentlicher Betrag gespendet werden, denn das Geld aus Eintritts- und Startgeldern, Verlosung und Spenden wird komplett gespendet.

Los geht es am Sonnabend, 11. Januar um 9 Uhr mit dem Turnier der 2. Herren. Acht Mannschaften, unter anderem Altenwerder, Finkenwerder und HTB kämpfen um den Sieg. Um 14 Uhr erfolgt der Anstoß zum Turnier der Senioren, bei dem Mannschaften wie Süderelbe, Türk-Sport oder Bostelbek antreten werden.

Ein Höhepunkt wird das Turnier der 1. Herren am Sonntag, 12 Januar, ab 9 Uhr. In den zwei Gruppen werden 14 Mannschaften erwartet. Gruppe 1 mit Dersimspor und Altenwerder  legt um 9 Uhr los. Für Titelverteidiger HTB wird es ab 14 Uhr ernst: dann wird die zweite Gruppe angepfiffen.

Am Sonnbend, 25. Januar, werden die Turniere der Super-Senioren (Anpfiff 9 Uhr) und Alten Herren (14 Uhr) ausgetragen. Ein Stimmungs-Highlight sind die Einlagenspiele der Mannschaften der Elfenwiese und Nymphenweg: Diese finden am 12. und 25. Januar jeweils um ca. 16 Uhr statt. (cb)