Ehestorf - Prominente Reiter, super Stimmung und ein neuer Sponsor: Das Sommerturnier des Harburger Reitvereins (HRV) war

mit insgesamt 20 Prüfungen und bis zu 95 Nennungen je Prüfung war es eines der größten Turniere des Vereins in den letzten Jahren. Mit mehreren Pferden dabei: Olympiareiter, Mannschaftsweltmeister und Züchter Sören von Rönne, der Mehrfachgewinner beim Ostsee Championat 2017 Tobias Bremermann sowie einige renommierte und internationale Reiter.

Zum ersten Mal als Sponsor dabei war das Autohaus Tobaben, das jetzt neben der Sparkasse Harburg-Buxtehude zu den vielen Unterstützern des Turniers gehört. Mehrere Autos waren auf dem Gelände ausgestellt und es gab sogar einen Tobaben-Sprung auf dem Parcours. Autohaus-Geschäftsführer Jan Busse wurde begleitet von seiner 15-jährigen Tochter Nele, die mit ihrem Pferd "Eyda" an den Start ging. "Auch ich habe nach einer Pause wieder mit dem Reiten angefangen und bin dem HRV beigetreten", sagte Jan Busse gegenüber harburg-aktuell.

Ein Highlight: Der Doppelsieg für Kristin-Leonie Weiland (Foto links) mit ihrem Pferd San Simeon. Das Duo belegte bei den größten Dressurprüfungen des Turniers – St. Georg Special* und Dressurprüfung Kl. S* – jeweils den ersten Platz. Den zweiten Platz des St. Georg Special* errang Nina von Beuningen auf Wiwaro 2, den dritten Platz Dominic-Nathanael Erhart auf Denver. Bei der Dressurpüfung Kl. S* platzierte sich Lena Schütte mit Floyd auf dem zweiten und Elisa Prigge mit Fräulein Pikolina auf dem dritten Platz.  

Der Vorstandsvorsitzende des HRV und Gewinner des Oldie Cups, Dr. Michael Gravanis (Foto unten), sagt: „Das Sommerturnier hat dieses Mal unsere Erwartungen weit übertroffen. Renommierte und internationale Reiter dabei, tolle Stimmung - es stimmte einfach alles. Vielen Dank an alle, die uns unterstützt haben. Und persönlich freue ich mich natürlich über meinen eigenen Sieg. Das motiviert für weitere große Turniere in der Zukunft.“

Auch freuten sich einige Reiter aus dem gastgebenden Verein über ihre Platzierungen: Anett Weiland errang auf Pferd Vincent Vegas den ersten Platz in der Dressurprüfung Kl. L**. Lily Hachmann auf Lord Pepe schaffte es gleich zweimal unter die besten drei: auf den dritten Platz in der Stilspringprüfung Kl. L und auf den zweiten Platz in der Stilspringprüfung Kl. A*. Amelie Weiland auf Button wurde vierte in Stilspringprüfung Kl. A*, Aliah Janßen kam hier auf den fünften Platz. Malou Janßen auf Cross Lady wurde in der Stilspringprüfung Kl. E platziert, so auch Lucy Baltuschrat auf Cool Grey.   (cb)

Der Vorstandsvorsitzende des HRV und Gewinner des Oldie Cups, Dr. Michael Gravanis. Foto: Christian Bittcher

Sören von Rönne platzierte sich mit seinen Pferden in mehreren Springprüfungen. Foto: HRV