Harburg - Weltmeister aus Harburg: Die Leichtathleten Wiebke und Heinz Baseda vom SV Grün-Weiss Harburg erkämpften

sich wieder zwei Goldmedaillen. Die Senioren Hallen-Weltmeisterschaften der Leichtathleten fanden in diesem Jahr im polnischen Torun statt. Mehr als 4000 Athleten aus insgesamt 88 Nationen gingen bei der Veranstaltung an den Start.

An ihrem ersten Wettkampftag gewannen die Basedas vom SV Grün-Weiss Harburg gleich jeweils eine Goldmedaille, Wiebke Baseda W60 im Speerwurf, Heinz Baseda im Hallen-5-Kampf. Im Speerwurf gelang Wiebke Baseda im ersten Versuch mit 29,64 Metern der Goldwurf. Heinz Baseda begann seinen Mehrkampf mit einer Bestleistung im Hürdenlauf (10,34 Sekunden) und setzte seinen Erfolg von Disziplin zu Disziplin weiter fort, so dass schließlich nach seinem 1000-Meter-Lauf eine Punktzahl von 3995 Punkten zu Buche standen, persönliche Bestleistung!

Ähnlich erging es Ehefrau Wiebke Baseda, die zwei Tage später ihren Hallen-5-Kampf bestritt. Sie sammelte in der W60 stolze 4388 Punkte, die zu Silber reichten. Dabei verbesserte sie die deutsche Bestleistung von Karin Schmidt (USC Mainz, 4054 Punkte) aus dem Jahr 2011 um gleich mehr als 300 Zähler.

Am Ende der Veranstaltung fanden die beliebten Staffelläufe der Nationen statt. Dort konnte Wiebke Baseda in der Staffel der Sechzigjährigen mit einer Bronzemedaille ihren Medaillensatz komplettieren.  (cb)