Neugraben - Die U14 Mannschaft vom Volleyball-Team Hamburg hat bei den Norddeutschen Meisterschaften einen herausragenden zweiten Platz

belegt und sich damit für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Das Team aus dem VTH-Leistungszentrum, welches erst seit zwei Jahren existiert, reiste als Hamburger Meister zu den zweitägigen Norddeutschen U14 Meisterschaften, bei denen auch Teams aus Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein antraten. Die VTH-Mädchen besiegten in der Vorrunde die Teams vom Kieler TV und SC Neubrandenburg jeweils mit 2-0 und erreichten damit das Halbfinale. Dort wurde der Hamburger Vizemeister vom SC Alstertal-Langenhorn ebenfalls mit 2-0 geschlagen und der Einzug ins Finale war perfekt.

Erst im Finale mussten sich die Neugrabenerinnen mit 0:2 gegen den SSC Schwerin geschlagen geben. Helmut von Soosten, Leiter des VTH-Leistungszentrums: „Nach dem Hamburger Meistertitel konnten wir im Halbfinale gegen SCALA nochmal bestätigen, dass wir die beste Mannschaft in Hamburg sind. Schwerin war mit Abstand das beste Team und ich bin sicher, dass diese Mannschaft auch bei den Deutschen Meisterschaften vorne mitspielen wird.“

Trotz der Finalniederlage gab es beim VTH-Team nur strahlende Gesichter: Der Vizemeistertitel bedeutete gleichzeitig auch die Qualifikation für die Deutschen U14 Meisterschaften (18./19. Mai 2019 in Mauerstetten/Bayern) und stellt damit den größten Erfolg der noch jungen Geschichte des VTH-Leistungszentrums dar. zv