Neugraben - Der 2. Süderelbe Crosslauf hat über 300 motivierte Läufer in die Neugrabener Heide gelockt. Erst im

vergangenen Jahr hatten die Leichtathleten der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) das Event nach fast 20 Jahren Pause wieder ins Leben zurückgeholt. Nach dem erfolgreichen Neustart 2018 fand nun die zweite Austragung des Süderelbe-Cross statt. Dabei freute man sich bei der HNT zum einen über eine gelungene Veranstaltung, zum anderen über den Heimsieg von Hailezgi Meresie.

An dem 28-jährigen Ausnahmeläufer führt derzeit auf Hamburger Ebene kaum ein Weg vorbei. Im vergangenen Jahr schnappte er sich bereits die Hamburger Meistertitel über die 10 Kilometer und die Halbmarathon-Distanz. Im Januar folgte der Landesmeistertitel über die 3000 Meter in der Halle. Und auch beim 2. Süderelbe-Cross ließ er der Konkurrenz keine Chance. Mit fast eineinhalb Minuten Vorsprung gewann Meresie das Rennen über die Langstrecke (10,8 Kilometer) in einer Zeit von 36:37 Minuten. Damit sicherte er sich auch den Hamburger Cross-Meistertitel.

Bei den Frauen siegte Maike Körner (hamburg running) über die Langdistanz. Auf der Mittelstrecke (5,3 km) gingen die ersten Plätze an Tim Hoenig und Katharina Josenhans (beide hamburg runnning). Hinter den Siegern überquerten noch viele weitere glückliche Gesichter die Ziellinie, und das trotz der nassen und wenig einladenden Bedingungen. Die HNT bedankt sich bei allen Läufern für ihre sportliche Ausdauer, bei allen Helfern und Unterstützern für ihren Einsatz vor, während und nach dem Rennen sowie bei den Zuschauern an der Strecke. (cb)