Eißendorf - Einige der rund 2500 "Männer aus Eisen", strampeln am Sonntagmorgen  die Eißendorfer Straße hoch. Sie gehören

zum langgezogenen Feld der Konditionskanonen, die 2,6 Kilometer Schwimmstrecke bereits hinter sich haben und nur den insgesamt 182 Kilometer langen Radkurs fahren, der zu einem Großteil durch den Landkreis führt. Die Spitzenathleten kamen zu diesem Zeitpunkt dem Feld bereits wieder entgegen. sie hatten den Rundkurs durch den Landkreis bereits hinter sich. Anschließend wird noch etwas über 42 Kilometer gelaufen. Respekt.

Harburg hat der erste "Ironman" zu geteilten Stadt gemacht. Die Eißendorfer Straße und in Verlängerung der Ehestorfer Weg waren dabei eine für Fahrzeuge unpassierbare Grenze. Nur zu Fuß konnte man die Rennstrecke passieren. Einziges Schlupfloch blieb die Buxtehuder Straße. Hier konnte man unterhalb der Seehafenbrücke auf die jeweis "andere Seite" fahren, während die "Männer aus Eisen" unterwegs waren. zv