TGH

Harburg - Schwarzes Wochenende für die Hockey-Herren der TG Heimfeld: Die Bundesliga-Spieler mussten zwei Niederlagen an zwei Tagen hintereinander

hinnehmen. Am Sonnabend kamen die Spieler bei den 1. Herren des Harvestehuder THC mit 11:3 förmlich unter die Räder. Doch auch am Sonntag beim Heimspiel gegen den Club an der Alster sah es nicht besser aus: Auch Alster feiert mit 12:3 einen klaren Sieg gegen Heimfeld.

Rund 200 Zuschauer waren am Sonntag in die Kersche gekommen, um für Stimmung zu sorgen und die Heimfelder bei ihrem vierten Heimspiel der Saison anzufeuern. Doch es half nichts: Die Heimfelder waren vor allem in der ersten Halbzeit mit dem Gegner überfordert. Mit einem klaren 0:9 Rückstand ging es in die Pause.

Heimfeld konnte sich so nach dem Seitenwechsel mehr Spielanteile erarbeiten und die zweite Hälfte unentschieden gestalten. Mit viel Kampfgeist erarbeiteten sich die Harburger in der zweiten Halbzeit drei Treffer. Zwei Mal traf Max Landshut (51. und 53 Minute) und Tim Schäfer in der Schlussminute. Heimfeld steht in der Tabelle als Fünfter mit fünf Zählern vor Schlusslicht Hannover 78.

Das nächste Bundesliga-Heimspiel der Hockey-Herren findet am Sonntag, 22. Januar, statt. Anpfiff in der Kersche gegen den Tabellen-Letzten Hannover 78 ist um 12 Uhr.

Auch der TGH-Nachwuchs war am Sonntag in Aktion: Die Mädchen D und Knaben D der Jahrgänge 2008/09 waren Gastgeber für rund 32 Mannschaften aus ganz Hamburg in der Sporthalle "Am Pavillon". Der Harburger Hockey-Tag wurde von engagierten TGH-Eltern organisiert.  (cb)

Der TGH-Nachwuchs in Aktion beim Turnier am Pavillon. Foto: cb