Heimfeld – Darauf haben die Heimfelder Bürger und Schützen lange warten müssen: Am kommenden Wochenende, vom 26. bis 28. August, feiert der Heimfelder Schützenverein nach drei Jahren Corona-Unterbrechung wieder sein Vogelschießen rund um den Festplatz an der Heimfelder Straße 120.

Gefeiert wird von Freitagabend bis Sonntagabend.  Es gibt einen Festplatz mit allerlei Ständen sowie ein Festzelt, in dem Sonnabend und Sonntag jeweils ein kleiner Festball für alle stattfindet.

Am Sonntagabend soll der Nachfolger von Jens Kabuse proklamiert werden, der mittlerweile den Beinamen „Der Ewige“ trägt. Als der 62-jährige Diplom-Verwaltungswirt und IT-Spezialist und Vater von vier Kindern 2019 König wurde, da konnte man schon ahnen, dass es ein besonderes Königsjahr wird.

Schließlich ist er der erste Heimfelder Schütze, der drei Mal die Königswürde im Heimfelder SV von 1890 e.V. erringen konnte. Auch das er diese Würde in einem Eheduell mit seiner Frau Caro erkämpfen musste gab es in der langen Geschichte des Vereins noch nicht. Jens ist seit 1982 Mitglied des Vereins und fast 20 Jahren als I. Kassierer im geschäftsführenden Vorstand des Vereins.

„Jedes Königsjahr ist etwas Besonderes und ich bin stolz das ich diese Ehre schon mehrfach erleben durfte“, sagt der König. Eigentlich lief auch alles normal an und sogar Ihren Königsball durften Jens und Caro zusammen mit ihren sehr aktiven Adjutanten-Paaren Marius Kabuse mit Vivien, Bernd Lünsmann mit Vera und Dirk Ammer mit Yvonne im März 2020 noch feiern und fünf Tage später gab es dann den Lockdown, der das Königsjahr auf drei Jahre verlängerte.

So regierte der leidenschaftliche Handballer und Kartenspieler insgesamt fünf Jahre den Verein. Keinen Tag möchte er davon missen, freut sich aber auch Ende August das Zepter weiter geben zu dürfen.

Da er 2019 seinen Sohn Marius als König ablöste und auch Tochter Swantje 2011 schon die Königswürde errang liegt die Frage nahe, ob wieder ein(e) Kabuse die Heimfelder regieren wird.

Die Fest-Highlights:

Freitag: Der Festplatz öffnet um 17 Uhr, Großer Zapfenstreich auf dem Sportplatz Alter Postweg um 21 Uhr
Sonnabend: Der Festplatz öffnet um 15 Uhr, 15.30 Uhr: Kinderfest, 20 Uhr: Proklamation des neuen Vizekönigs, anschließen Festball mit der Band Melodies
Sonntag: Festpplatz ab 14 Uhr, 20 Uhr: Proklamation, anschließend Festball mit der Band Melodies (cb)