Ratgeber - Der Schlüssel liegt noch in der Wohnung, aber schon fällt die Tür erbarmungslos ins Schloss.

Doch was kann getan werden, wenn sich aus der eigenen Wohnung durch einen kurzen unaufmerksamen Moment ausgesperrt wird?

In der Regel ist es dann nötig, einen Schlüsseldienst zu kontaktieren und auf Hilfe zu warten. Allerdings häufen sich die Meldungen über schwarze Schafe in der Branche der Schlüsseldienste, die für eine simple Türöffnung vollkommen überzogene Preise verlangen.

Wie sich Verbraucher gegen Wucher und Abzocke wehren können

Auch, wenn Verbraucherschützer immer wieder darauf hinweisen, dass bei der Beauftragung eines Schlüsseldienstes unbedingt auf einen seriösen Anbieter gesetzt werden sollte, kommt es immer wieder zu unglücklichen Vorfällen, in denen Betroffene völlig überteuerte Rechnungen nach einer Türöffnung vorgelegt bekommen und diese auch bereitwillig zahlen.

Ein Grund dafür ist natürlich die angespannte und stressige Situation, die mit der Beauftragung eines Schlüsseldienstes in der Regel einhergeht. Daher lautet der wichtigste Ratschlag überhaupt, einen kühlen Kopf zu bewahren, wenn die Tür zugefallen ist.

Ratsam ist es, schon bevor der Notfall überhaupt eintritt, in Ruhe nach einem seriösen Schlüsseldienst zu recherchieren. Dazu können die Angebote verglichen und Bewertungen anderer Kunden studiert werden.

Die Preise sollten dabei allerdings stets mit Vorsicht genossen werden, da unseriöse Schlüsseldienst oft auch mit viel zu billigen Lockangeboten versuchen, potentielle Kunden zu überzeugen.

Darüber hinaus sollte stets auf einen Schlüsseldienst gesetzt werden, der unter der lokalen Vorwahl erreicht werden kann. Teure 0900-Nummern sind in jedem Fall zu meiden.

Auch der Unternehmensname kann bereits einen Hinweis auf die Seriosität des Schlüsseldienstes geben: Firmen, die sich prominente Platzierungen in den Branchenbüchern durch Namen, die mit „AAA“ beginnen, sichern, sollten nicht kontaktiert werden.

Auch im Telefonat mit dem Schlüsseldienst selbst gilt es, einige Kriterien zu beachten. So sollte das Problem beziehungsweise die Situation immer möglichst detailliert geschildert werden, damit der Anbieter korrekt einschätzen kann, welche Arbeiten nötig werden.

Verbraucher sind außerdem gut beraten, wenn sie bereits am Telefon einen Festpreis mit dem Schlüsseldienst vereinbaren, der bereits die Anfahrtskosten und mögliche Zuschläge berücksichtigt. Lässt sich der Schlüsseldienst am Telefon darauf nicht ein, ist es besser, einen anderen Anbieter zu wählen.

 Die Preise für eine Türöffnung

Wissen Verbraucher, welche Preise für die simple Öffnung einer Tür angemessen sind, können sie sich ebenfalls wirksam vor einer Abzocke durch unprofessionelle Schlüsseldienste schützen.

Generell gilt, dass eine Tür, die lediglich ins Schloss gefallen ist, von einem kompetenten und qualifizierten Schlüsseldienst innerhalb weniger Minuten ohne viel Aufwand geöffnet werden kann.

Die Preise dafür bewegen sich im Durchschnitt zwischen 60 und 100 Euro. Falls die Dienste an einem Feiertag, am Wochenende oder in der Nacht benötigt werden, können diese auch circa 50 Euro höher liegen.

Keine Barzahlung bei überhöhter Rechnung leisten

Die Rechnung des Schlüsseldienstes sollte stets detailliert und korrekt ausgestellt sein. Es müssen der Stundenlohn, Zuschläge, Kosten für Materialien und die Anfahrtskosten separat aufgelistet werden. Unseriöse Schlüsseldienste verlangen von ihren Kunden häufig, dass diese die Rechnung vor Ort in bar zahlen. Allerdings besteht dazu keine Pflicht.

Spricht der Mitarbeiter des Schlüsseldienstes die Drohung aus, die Tür wieder zu verschließen, falls dem Wunsch nach Barzahlung nicht nachgekommen wird, handelt es sich dabei um Nötigung. Der richtige Schritt besteht dann darin, die Polizei zu rufen. dl