Ratgeber - So sieht sie aus, die deutsche Durchschnittsfrau: Sie ist 1,64 Meter groß, wiegt 68 Kilogramm und trägt Konfektionsgröße 42/44.

Fernab von Size Zero also. Die durchschnittliche Frau in Deutschland hat keinen flachen Bauch und keine Modelmaße. Warum wird die Mode auf den großen Laufstegen der Welt - Mailand, New York, Paris - dann überwiegend an Frauen präsentiert, die maximal Konfektionsgröße 34 tragen? Glücklicherweise erfährt die Modeindustrie seit einigen Jahren eine Veränderung. Plus Size wird zunehmend ein Begriff. Jedoch ist es - selbst in einer so großen und modernen Stadt wie Hamburg - leider noch immer schwierig, Mode in großen Größen zu finden.

Shoppen im Internet

Wer seine Kleidung direkt vor Ort kauft, hat natürlich den Vorteil, sie vorher anprobieren zu können. Manchmal lohnt es sich aber auch, online zu shoppen. Zum einen ist die Auswahl einfach größer und es kann auch in internationalen Shops bestellt werden. Zum anderen kann man durch verschiedene Filter direkt eine konkrete Vorauswahl treffen. Wer weiß, was er will, verbringt so oft deutlich weniger Zeit mit dem Suchen. Vor allem, wenn es sich um eher ausgefallene Wünsche handelt, ist das Internet eine gute erste Wahl. Im Übrigen macht es Sinn, sich insbesondere bei Labels umzusehen, die sich auf Mode in großen Größen spezialisiert haben. Diese Geschäfte kennen die Herausforderungen an Stoff, Material und Farben, die Übergrößen-Kleidung an Hersteller stellt. Wie shoppt man also so, dass die Kleidung nachher auch wirklich passt? Eine Garantie dafür gibt es nicht. Dennoch ist es einfacher, passende Kleidung zu finden, wenn es sich um Basic-Teile wie Pullover handelt, die dank ihrer Modellvielfalt jeden Geschmack bedienen. Vielleicht haben Sie bereits ein ähnlich geschnittenes Exemplar im Kleiderschrank und können daher gut abschätzen, wie der Stoff an Ihnen aussehen wird. Bei Abendmode oder ungewöhnlicheren Schnitten gestaltet sich die Auswahl etwas schwieriger. Achten Sie hier darauf, dass die Kleidung auf den Fotos von Models präsentiert wird, die eine ähnliche Größe und Körperform wie Sie selbst besitzen. Schauen Sie auch genau, ob die Models realistische und natürliche Proportionen besitzen. Wenn Sie schon sehen, dass Falten und Dellen offensichtlich nachträglich retuschiert wurden, wird wahrscheinlich die Kleidung an Ihnen anders aussehen als an dem Fotomodel.

Shoppen in Hamburg

In Hamburg-Harburg gibt es eine Vielzahl an Shopping-Möglichkeiten. Wer speziell nach Plus Size Mode sucht, hat es jedoch nicht ganz so leicht. Mittlerweile gibt es in Hamburg dennoch einige Adressen, in denen Sie fündig werden. Das "Crispy Kurvenhaus" in der Hermannstraße 16, das sich auf große Größen spezialisiert hat, ist eine davon. Dort wird bezahlbare Mode vor allem für jüngere Frauen angeboten. Kleidung im höheren Preissegment finden Sie beispielsweise bei "Lady Chic", einem Übergrößen-Geschäft am Valentinskamp 24. In der Rothenbaumchaussee 5, bei "Vollkommen Braut", finden kurvige Bräute ihr perfektes Hochzeitskleid. Auch einige reguläre Labels besitzen mittlerweile häufig eine Übergrößen-Abteilung. Wer vor dem Einkauf sichergehen will, findet mit dem "Wundercurves Store Finder" in Hamburg alle Geschäfte, in denen große Größen angeboten werden.