Landkreis - Zu mehreren Brandeinsätzen sind Freiwillige Feuerwehren am Mittwoch nachmittag ausgerückt. In Glüsingen mussten zwei kleine Flächenbrände in der Gemeinde Stelle brennendes Unterholz gelöscht werden.
Kurz vor 15 Uhr waren die Feuerwehren aus Glüsingen und Meckelfeld sowie das Tanklöschfahrzeug aus Ohlendorf und den Seevetaler Einsatzleitwagen in die Straße “Am Klärwerk“ in Glüsingen gerufen worden. In der Nähe des Klärwerks brannte es an zwei Stellen. Die Brände waren schnell unter Kontrolle.

Weitaus größer war der Brand zwei Stunden später in der Straße Zur Obstwiese in Stelle. Gegen 16:50 Uhr Uhr alarmierte die Winsener Rettungsleitstelle die Feuerwehren aus Stelle, Ashausen und Hoopte sowie die Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehren Maschen und Ohlendorf als Unterstützung für die örtlichen Einheiten zu dem Feuer.

 Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte eine mehrere hundert Quadratmeter große Fläche Buschwerk, Unterholz und Waldboden, das Feuer drohte sich bei den hochsommerlichen Temperaturen und böigen Windverhältnissen rasch im trockenen Unterholz auszubreiten. Hier dauerte es gut eine Stunde, bevor der Branbd unter Kontrolle war. zv