Hittfeld – Im Landkreis Harburg ist erneut ein Geldautomat gesprengt worden. Dieses Mal krachte es in Hittfeld. Am Dienstagmorgen gegen 2.40 Uhr wurden mehrere Anwohner der Kirchstraße durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen.

In der Filiale der Volksbank Lüneburger Heide hatten mehrere Täter eine Explosion an einem Geldautomaten ausgelöst. Zeugen sah noch, wie drei Personen unmittelbar nach der Explosion in einen dunklen PKW sprangen, der sich mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Autobahn entfernte.

Unmittelbar nach dem Notruf wurden zahlreiche Einsatzkräfte zur Fahndung nach den Tätern entsandt. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz. Das Fahrzeug wurde jedoch nicht mehr angetroffen.

Die betroffene Filiale wurde weiträumig abgesperrt. Nachdem Sprengstoffexperten sichergestellt hatten, dass keine Gefahr von eventuellen Sprengmittelresten ausgeht, und ein Statiker die Gebäudesicherheit überprüft hatte, begannen Kriminaltechniker mit der Spurensuche. Wie hoch der Gebäudeschaden ist, und ob die Täter überhaupt Beute machen konnten, ist noch völlig unklar.

Zeugen, denen kurz vor oder nach der Tat ein verdächtiger dunkler Pkw in Hittfeld aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter Telefon 04181/2850 beim Zentralen Kriminaldienst zu melden. (cb)