Wilhelmsburg - Am späten Dienstagabend wurde eine 43-jährige Frau in Wilhelmsburg von einem bislang unbekannten Täter vergewaltigt. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte die Frau im Dahlgrünring im Auto auf eine Freundin gewartet. Der Täter soll plötzlich zu ihr ins Fahrzeug gestiegen sein. Er soll sie geschlagen und bedroht haben. Sodann soll er die Frau gezwungen haben, zu einem nahegelegenen Parkplatz am Friedhof Finkenried zu fahren. Dort soll er sie unter Anwendung körperlicher Gewalt vergewaltigt haben und anschließend in unbekannte Richtung geflüchtet sein. Die Frau erlitt Verletzungen an Kopf und Oberkörper, die vor Ort ambulant behandelt wurden.

Nach Eingang des Notrufs leitete die Polizei umgehend umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein. Ein Tatverdächtiger konnte in deren Verlauf jedoch nicht mehr angetroffen werden.

Der männliche Täter wird bislang wie folgt beschrieben: Etwa 30 Jahre als, kleiner als 1,80 Meter, normale Statur, er trug eine helle (weiß oder beige) Jeans und einen hellen Kapuzenpullover, zudem ein rotes Basecap, er sprach akzentfrei Deutsch und ist vermutlich Raucher.

Die Fachdienststelle für Sexualdelikte (LKA 42) hat noch am Abend die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können oder im Zusammenhang mit der geschilderten Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden. (cb)