Verkehrsdirektion

Meckelfeld - Razzia in Meckelfeld, kurz vor der Grenze zu Hamburg. Am Freitagvormittag fuhren Einsatzfahrzeuge vor einem Haus vor. Sie waren auf der Suche nach Beweismitteln und dem Bewohner (25). Gegen den Mann, er hat in Hamburg eine Tuning-Firma, die teure Fahrzeuge "aufpeppt", wird im Zusammenhang mit einem spektakulären Verkehrsunfall ermittelt, der sich am vergangenen Sonntag kurz hinter der Elbbrücke im Bereich A255 ereignete.

Der Vorwurf gegen den Mann: Durchführung eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht und fahrlässige Körperverletzung.

Ermittelt hatten Beamte der Verkehrsdirektion Sud (VD4), die ihren Sitz am Großmoorring hat. Auslöser war ein Unfall am Sonntagmittag gewesen, bei dem ein AMG Mercedes in die Leitplanke schleuderte. Die Wucht des Aufpralls war so groß gewesen, dass der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen wurde und brennend rund 100 Meter über die Autobahn rutschte. Drei Fahrzeuge wurden durch Trümmnerteile beschädigt. Mehrere Augenzeugen erlitten einen Schock.

Der 25-Jährige wurde weder an seiner Wohnanschrift noch in seiner Werkstatt angetroffen. Am Mittag stellte er sich in Beisein eines Anwaltes bei der VD4 in Neuland. Dort verweigerte er die Aussage. Der 25-Jährige blieb auf freiem Fuß. zv