Großeinsatz der Feuerwehr bei Kellerbrand in der Eißendorfer Straße

Harburg - Während der Sturm tobte, gab es am späten Freitagabend an der Eißendorfer Straße einen größeren Feuerwehreinsatz. In einem Mehrfamilienhaus brannte es im Keller. Rauch drang durch das Treppenhaus.

Als die Feuerwehr eintraf, waren viele Bewohner in ihren Wohnungen eingeschlossen. Die Einsatzzentrale gab 2. Alarm und alarmierte weitere Kräfte. Insgesamt 70 Feuerwehrleute waren vor Ort. Einsatzkräfte führten 19 Bewohner durch das Treppenhaus ins Freie. alle kamen mit dem Schrecken davon. Sie wurden zunächst untersucht, dann in einem HVV-Bus untergebracht.

Die Feuerwehr musste den offensichtlich sehr vollgestellten Keller teilweise ausräumen, um Brandnester abzulöschen. Die Ursache des Feuers konnte zunächst nicht festgestellt werden. Brandermittler der Kripo werden den Fall übernehmen. zv