Nenndorf – Großeinsatz für die Freiwillige Feuerwehr Leversen-Sieversen: Kurz nach 18 Uhr wurden die Retter am Mittwoch zu einem Einsatz auf der Rosengartenstraße alarmiert.  Dort brannte ein PKW, dessen Fahrer das Fahrzeug noch auf den Parkplatz vor der Karlsteinschänke lenken und dieses dann unverletzt verlassen konnte.

Da es dort keine nahegelegene Wasserentnahmestelle gibt und das Leverser Löschgruppenfahrzeug gerade wartungsbedingt "außer Dienst" befand, wurde vom Einsatzleiter die FF Tötensen mit ihrem LF nachalarmiert, um die Wasserversorgung sicherzustellen. Mittels eines S- und Schaumrohres wurde der Brand rasch gelöscht.

Anschließend wurde mit einer Wärmebildkamera noch nach Glutnestern gesucht, allerdings ohne Befund. Des Weiteren streuten die Einsatzkräfte noch ausgelaufene Betriebsstoffe ab und bedingt dadurch wurde die Untere Wasserbehörde informiert, die dann auch die Einsatzstelle begutachtete. Abschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, so dass nach gut 1,5 Stunden der Einsatz beendet war. (cb)