Hausbruch - Fünf Menschen sind am Montagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Cuxhavener Straße verletzt worden. Zwei von ihnen musste die Feuerwehr aus den Trümmern eines Kleinwagens befreien.

Der Unfall passierte In Fahrtrichtung Neugraben kurz vor dem Ehestorfer Heuweg. Ein Audi hatte einen Citroen mit drei Insassen seitlich erfasst. Anschließend schleuderte der mit zwei Insassen besetzte Audi von der Straße gegen einen Baum.

Ermittlungen der Polizei ergaben: Die Fahrerin (21) des Citroen war aus einer Grundstückseinfahrt gekommen. Der Audi-Fahrer (26) hatte sie gerammt. Zeugen sagen, dass der Mann zu schnell unterwegs war. Zudem gibt es Hinweise auf ein illegales Rennen, an dem ein zweites Fahrzeug beteiligt gewesen sein soll, das floh.

Eine zufällig vorbeifahrende Rettungswagenbesatzung und ein leitender Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr, die zufällig vorbeikamen, leisteten sofort erste Hilfe und wiesen die anrückenden Kräfte ein.

Feuerwehrleute mussten aus dem Citroen zwei eingeklemmte Insassen mit hydraulischem Werkzeug befreien. Für die Rettung wurde das Dach des Fahrzeugs abgetrennt. Alle fünf Insassen der beiden Fahrzeuge wurden verletzt und wurden vor Ort vom Rettungsdienst betreut und anschließend in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zwei Insassen des Citroen wurden schwerer verletzt. Lebensgefahr besteht bei ihnen nicht.

Die Cuxhavener Straße war wegen der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme für mehr als eineinhalb Stunden voll gesperrt. Der Verkehr staute sich in beide Richtungen auf mehrere Kilometer zurück. zv