Rosengarten – Drei leicht verletzte Personen und ein ausgebranntes Fahrzeug sind die Bilanz eines spektakulären Verkehrsunfalls auf der A261, der sich am Mittwochabend ereignet hat. In Höhe des Rastplatzes Rosengarten befuhr nach Mitteilung der Polizei ein 50-jähriger Mann mit seinem Pkw gegen 19 Uhr die A261 in Richtung Bremen. Kurz vor dem Parkplatz verliert der Mann ohne Fremdeinwirkung die Kontrolle über seinen Pkw.

Der mit zwei weiteren Insassen und einem Hund besetzte Pkw kommt nach rechts von der Fahrbahn ab, fährt durch den Grünstreifen über den Anfang einer Schutzplanke, hebt etwas ab, landet wieder auf der Fahrbahn, überschlägt sich dort und kommt auf dem Dach zum Liegen.

Der Pkw fängt Feuer und wird durch die eintreffende Feuerwehr abgelöscht. Die drei leicht verletzten Insassen und der Hund können den Pkw zuvor selbständig verlassen. Die Insassen wurden mit Rettungswagen in eine Klinik nach Hamburg gebracht. Dem alkoholisierten Fahrer wurde dort eine Blutprobe entnommen. An der Unfallstelle waren Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren aus Leversen-Sieversen und Dibbersen im Einsatz.
 
Die Fahrtrichtung Bremen blieb mehrere Stunden für die Aufräum- und Reinigungsarbeiten gesperrt.  (cb)