Landkreis - Nach dem Diebstahl von fast 750.000 Zigaretten

im Wert von rund 260.000 Euro aus dem Rewe-Zentrallager in Stelle ermittelt die Staatsanwaltschaft Stade wegen eines Deliktes im Zusammenhang mit Clankriminalität. Am Dienstagmorgen haben über 200 Beamte an zwölf Orten Durchsuchungen in Seevetal, Buchholz, Winsen und im Bezirk Harburg durchgeführt. Außerdem brauchen die Ermittler Hinweise zu drei Männer, die bei der Tat von Überwachungskameras gefilmt wurden. Sie sind bislang niocht identifiziert.

Bereits Mitte Januar waren drei Täter mit einem Lastwagen im Zentrallager in Stelle vorgefahren. Gezielt hatte sie den Bereich mit den Zigaretten aufgesucht und die "Glimmstengel" kartonweise weggeschleppt.

Die Polizei ging schnell davon aus, dass die Täter Insiderwissen hatten. Mittlerweile sind sechs Männer im Alter von 24 bis 61 Jahre  identifiziert, die die Tat geplant und durchgeführt haben sollen. Einer von ihnen war Mitarbeiter in dem Lager und hatte seinen Komplizen Zugang verschafft.

Im Bezirk Harburg durchsuchten Beamte eine Wohnung im Bereich Hanhoopsfeld und einen Kiosk in der Wilstorfer Straße. an anderen stellen wurden Wohnungen, aber auch eine Bar durchsucht. In Harburg stellten Beamte der Kripo Winsen Zigaretten sicher. auch an anderen Orten wurden Beweismittel gefunden.

Jetzt sucht die Polizei Personen, die Hinweise auf die drei mit der Überwachungskamera aufgenommen Dieben geben können. sie möchten sich unter Telefon 04171 7960 bei der Polizei in Winsen zu melden. zv