Verfolgungsfahrt nach Verkehrsunfallflucht in Neugraben - eine männliche Person verletzt, zwei zivile Polizeifahrzeuge beschädigt

Neugraben - Mit einem Verkehrsunfall endete in der Nacht zum Sonntag

die Verfolgung eines Ford Mondeo. Das Fahrzeug hatte zuvor auf der Stader Straße in Höhe der Anschlussstelle Heimfeld einen Verkehrsunfall verursacht. Der Fahrer flüchtete mit dem Fahrzeug.

Im Rahmen der Fahndung entdeckten Zivilfahnder den Wagen mit polnischem Kennzeichen auf der Cuxhavener Straße. Der Foprd war den Beamten aufgefallen, weil ein Reifen platt und das Licht kaputt war. Sie verfolgten den Ford über die Neugrabener Bahnhofstraße bis zum Naturschutzgebiet. Dort rutschte der Ford von der Straße, prallte gegen einen Baum. Auch die Polizisten verloren wegen der Glätte die Kontrolle über ihr Fahrzeug und touchierten den selben Baum.

Der betrunkene Fahrer wurde verletzt. Er kam nach seiner Versorgung durch einen Notarzt mit Bruch des Hüftknochens ins Krankenhaus. Der Ford ist ein Totalschaden. Auch das zivile Einsatzfahrzeug wurde erheblich beschädigt. zv