Harburg - Unbekannte haben in einem Waggon der S31 mit Flusssäure einen Schriftzug in eine Scheibe geätzt.

Am S-Bahnhof bemerkten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes am Mittwochabend die Tat. Sie riefen die Bundespolizei und die Feuerwehr.

Die Feuerwehr stellte fest, dass es sich tatsächlich um Flusssäure handelt. Der Zug wurde aus dem Verkehr genommen. Die Scheibe, auf der in einer Grüße von etwa 10 mal 15 Zentimeter die drei Buchstaben "SKE" eingeätzt wurde, muss ersetzt werden.

Die Bundespolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Beamte stellten die Festplatten der Überwachungskameras aus dem Waggon sicher. So will man den Tätern auf die Spur kommen. zv