Festnahme

Wilhelmsburg - Vier junge Männer liegen in der Straße An der Hafenbahn am Boden.

Beamte der Zugriffseinheit des Drogendezernates haben sie unmittelbar zuvor überwältigt. Es ist das Ende eines Dealerrings. Seit Wochen wurde gegen die Gruppierung ermittelt, die im Bereich der dortigen Wohnunterkunft mit Rauschgift dealt.

Gleichzeitig vollstreckten Polizisten sieben Durchsuchungsbeschlüsse in Curslack, Alsterdorf und in Wilhemsburg. "Es wurden fünf Wohnungen und zwei Autos durchsucht", sagt ein Beamter. Gefunden wurden 12 Gramm Kokain, 40 Gramm Marihuana und rund 7000 Euro Bargeld. auch schlagwaffen und Messer wurden sichergestellt.

Der Festnahme waren mehrere Überprüfungen von Rauschgiftkäufern vorausgegangen, die am S-Bahnhof Veddel abgefangen wurden. Sie waren extra gekommen, um sich bei den Dealern mit Rauschgift zu versorgen. Die Polizei konnte so die Käufe den Festgenommenen zuordnen.

Ein als Haupttäter geltender Franzose (23) kam vor den Haftrichter. Seine Komplizen, die aus Monetenegro und Serbien stammen und wie der 23-Jährige dem Landfahrer-Milieu zugerechnet werden, wurden später wieder entlassen. zv