Umweltministerkonferenz

Heimfeld - Tag drei der Umweltministerkonferenz im Privathotel Lindtner. Beim letzten Treffen im großen Festsaal

war auch Bundesministerin Svenja Schulze (SPD) dabei. Sie war am Vorabend oer Zug aus Berlin angereist. Eine kleine Panne meisterte die Ministerin, die allein unterwegs war, ganz praktisch. Weil sie den von Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan geschickten Wagen nicht fand, stieg sie einfach in ein Taxi und ließ sich vom Bahnhof so ins Lindtner fahren. Der Taxifahrer ahnte bis zum Ende der Fahrt nicht, wen er da chauffiert hatte.

Vom Lindtner ging es für die Ministerin direkt zum zum Energiebunker umgebauten Flakturm aus dem Zweiten Wreltkrieg in Wilhelmsburg für eine Veranstaltung. Am Morgen stand dann vor der letzten Konferenzrunde ein Gruppenfoto mit allen Umweltministern und Umweltsenatoren der Bundesländer an. zv