Rathaus

Harburg – Jetzt sollen rund 80 Delegierte aus den acht Harburger SPD-Distrikte am 7. Juli entscheiden, ob die Koalition mit der SPD elf Monate vor

Ende der Legislatur beendet wird. Das hat der SPD-Kreisvorstand gestern Abend einstimmig beschlossen. Die SPD will auch weiterhin an Sophie Fredenhagen als Nachfolgerin für den vor sieben Monaten verstorbenen Bezirksamtsleiter Thomas Völsch festhalten. „Sie war die qualifizierteste Bewerberin“, behauptet SPD-Kreischef Frank Richter.

Das sieht die Harburger CDU anders. Sie machte von ihrem Vetorecht Gebrauch. Deshalb steht die GroKo plötzlich auf dem Prüfstand. ag