Sinstorf - "Das können wir wirklich gut gebrauchen", freut sich Entertainer Peter Sebastian über eine großzügige Spende von Maack Feuerschutz. Nicole Maack übergab ihm in den Geschäftsräumen einen Scheck über 2000 Euro.

Das Geld ist für den Förderkreis, der das Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder unterstützt. Seit 1987 engagiert sich Sebastian für den von Polizisten ins Leben gerufenen Verein, der im Straßenverkehr verunglückten Kindern hilft, das Erlebnis zu bewältigen und Ängste zu nehmen.

"Mein Vater und ich schätzen die Arbeit von Peter sehr, fördern das seit bald 20 Jahren und wissen, dass in den letzten Monaten wegen Corona viele Veranstaltungen ausgefallen sind, über die der Förderkreis sonst Geld generiert", sagt Nicole Maack.

Deswegen hat sie sich bei dem Unternehmen etwas ausgedacht. "Wir spenden von jedem verkauften Feuerlöscher einen kleinen Betrag", so Nicole Maack. "Dann haben wir die Summe noch einmal aufgestockt."

"Man kann dankbar sein, dass man in so einer Zeit treue Unterstützer hat", sagt Sebastian. Er sieht zumindest Licht am Ende des Corona-Tunnels. "Wir gehen davon aus, dass die Starpyramide in diesem Jahr wieder stattfinden kann. Wir planen für den 28. November." Die Umsetzung ist noch unklar, weil bislang nicht absehbar ist, welche Regeln dann, insbesondere zur Zuschauerzahl, gelten werden. "Sobald das klar ist, werden wir zeitnah in den Kartenvorverkauf gehen", so Sebastian. Neu wird sein, dass die Karten dann über das Citymanagement zu beziehen sind. zv