Harburg - Mehrere Täter haben einen 84 Jahre alten Mann in seiner Wohnung an der Niemannstraße krankenhausreif geprügelt und beraubt. Die Tat hatte sich am Montagvormittag um kurz vor 10 Uhr ereignet. Zunächst hatte einer der Räuber an der Wohnungstür geklingelt und behauptet den Rauchwarnmelder überprüfen zu müssen. Kurz darauf kamen zwei weitere Männer hinzu. Zu dritt prügelten sie auf den 84-Jährigen ein. Als der Mann am Boden lag, durchsuchten sie die Wohnung und nahmen Geld und Münzsammlung an sich. Mit der Beute flüchtete das Trio.

„Es liegen Hinweise vor, dass die drei Männer zu einem vierten Mann in dessen schwarzen Mercedes stiegen und geflüchtet sind“, sagt Polizeisprecherin Nina Kaluza.
Die schnell alarmierte Polizei fahndete noch nach dem Wagen. Erfolglos.

Die Männer hatten den Überfall  möglicherweise gezielt begangen, da sie gewusst haben könnten, dass in der Wohnung ihre Opfers Bargeld und eine Münzsammlung zu erbeuten ist.

Das Opfer konnte zwei Täter vage beschreiben. Einer ist etwa 25 Jahre alt, 1,8 Meter groß und dicklich. Er hat dunkle Haare. Ein zweiter Täter wurde als 20 bis 25 Jahre alt und südländisch beschrieben.

Zeugen, die Hinweise zu den Überfall oder den Tätern geben können, möchten sich bei der Kripo unter Telefon 4286-56789 melden. zv