Winsen – Ein 13-jähriger Junge ist am Sonntag bei einem Verkehrusnfall in Winsen schwer verletzt worden. Das Kind musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Hamburger Krankenhaus.

Der Unfall ereignete sich gegen 16.35 Uhr auf der Osttangente. Der Junge aus Winsen wollte an der Fußgänger-Bedarfsampel Höhe Borsteler Grund mit seinem Hoverboard die Straße überqueren und wurde dabei von einem herannahenden VW Golf erfasst.

Nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei ist davon auszugehen, dass der 32-jähriger Fahrer kurzzeitig abgelenkt war und deshalb das für ihn geltende Rotlicht der Ampel nicht rechtzeitig bemerkt hatte.

Der Junge erlitt durch den Zusammenstoß schwere, jedoch keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte das Kind in eine Hamburger Klinik. Die Osttangente war für die Dauer der Unfallaufnahme, bei welcher auch ein Gutachter zum Einsatz kam, voll gesperrt. (cb)