Winsen – Ein 21-Jähriger ist am Donnerstag in Winsen nach einer Messerattacke von der Polizei festgenommen worden. Gegen 11.45 Uhr wurde die Polizei in den Viehhallenweg gerufen, weil sich dort zwei Männer auf der Straße prügelten.

Vor Ort trafen die Beamten auf einen 21-jährigen Mann, der mit einem Messer verletzt worden war. Der Mann kam umgehend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die mutmaßliche Tatwaffe konnte vor Ort sichergestellt werden.

Parallel suchten Einsatzkräfte nach dem Täter, der von Zeugen beschrieben worden war. Er wurde unweit des Tatortes von einer Streifenwagenbesatzung angetroffen und vorläufig festgenommen.

Das Opfer und der ebenfalls 21-jährige Beschuldigte wohnen im selben Mehrparteienhaus und dürften sich nach Einschätzung der Polizei gekannt haben. Die Hintergründe sind noch unklar. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen Verdacht des versuchten Totschlags gegen den Beschuldigten eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an. (cb)