Harburg - Wenn Vater, Mutter, Schwester, Bruder, Oma oder Opa sterben, bleiben immer Kinder zurück, die diesen Verlust bewältigen müssen. Oft halten sie sich dabei in der Familie zurück, um die Erwachsenen nicht noch trauriger zu machen. Daher tut es vielen gut, in einer Gruppe mit anderen die Erfahrung zu machen, dass sie nicht allein sind in ihrer Situation.

Der Rieckhof bietet Kindern, die eine geliebte Person verloren haben, eine regelmäßige Anlaufstelle an, einen geschützten Raum, um Trauer zu leben, über ihren Schmerz zu reden und ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen.

Die Kindertrauergruppe im Rieckhof ist ein Angebot für Kinder im Alter von 6-11 Jahren mit maximal acht Teilnehmenden. Sie wird von den ausgebildeten Trauerbegleiterinnen Silke Fiehn (Kulturzentrum Rieckhof), Kirsten Wilke und Mary Münzberger geleitet.
Das Angebot findet 14-tägig statt. Die nächsten Termine sind: 18.10., 01.11., 15.11., 29.11., 13.12.21, jeweils 15 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung und weiter Infos über:  Silke Fiehn Tel.: 040-7662020; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.fiehn.net