Vor dem Rathaus: Dr. Regina Marek (stellv. Vorsitzende der Bezirksversammlung), Susanne Lindenlaub-Borck, Sophie Fredenhagen (Bezirksamtsleitung). Foto: Bezirksamt Harburg

Harburg - Der Harburg-Teller 2021 für besonderes Engagement im Bezirk Harburg wurde durch Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen an Susanne Lindenlaub-Borck verliehen. Die Pastorin a.D. der Thomasgemeinde Hausbruch hat sich im Besonderen für Kinder- und Jugendliche eingesetzt.

Seit 1983 war Susanne Lindenlaub-Borck mehr als 37 Jahre als Pastorin in der Thomasgemeinde aktiv, hat ihr gesamtes Berufsleben den Menschen in Süderelbe gewidmet und das weit über ihre kirchlichen Aufgaben hinaus. So ist sie langjährige Vorsitzende des Fördervereins Neuwiedenthal e.V. und gehört dem Leitungsteam der Initiative „Willkommen in Süderelbe“ an.

Mit dem Harburg Teller würdigen das Bezirksamt und die Bezirksversammlung Harburg das herausragende Engagement von Susanne Lindenlaub-Borck für die Menschen im Bezirk Harburg.

Der Harburg Teller ist ein Preis, der von der Bezirksamtsleitung des Bezirksamtes Harburg im Rahmen des Harburg Empfangs neben dem Bürgerpreis der Bezirksversammlung verliehen wird. Der Harburg-Empfang konnte in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden.
Die Übergabe und Auszeichnung durch den Harburg Teller hat bei einem gemeinsamen Austausch im Harburger Rathaus stattgefunden.  (cb)