Harburg - Für ihre herausragenden Lehrmethoden und innovativen Vermittlungskonzepte erhalten 20 Hamburger Hochschullehrer den Lehrpreis der Stadt Hamburg 2020. Die Auszeichnung wird zum insgesamt 12. Mal an Lehrende der sechs staatlichen Hamburger Hochschulen vergeben und ist mit jeweils 10.000 Euro dotiert.

Das Vorschlagsrecht für den Lehrpreis liegt bei den Hamburger Studierenden. Die offizielle Verleihung des Lehrpreises im Rahmen eines Senatsempfangs muss aufgrund der aktuellen Regelungen der Corona-Eindämmungsverordnung einstweilen verschoben werden.

Dass außergewöhnlichen Lehrinnovationen möglich sind, zeigte auch Dr. Dennis Clemens (Foto) der Technischen Universität Hamburg in den Lehrveranstaltungen "Repetitorien Mathematik I und II". Durch seinen Einsatz innovativer Lehrmethoden und –materialien, seinen interdisziplinären Ansatz sowie den vermittelten Praxisbezug trug der Wissenschaftler zu einer hohen Lernmotivation seiner Studierenden und einem besseren Verständnis der anspruchsvollen Inhalte bei. Dafür wurde der Wissenschaftler von der TU-Jury einstimmig gewählt.  (cb)