Neugraben - Mit einer Schlägerei zwischen zwei Brüdern und der Polizei, bei der drei Beamte leicht verletzt wurden, endete ein Einsatz in der Straße Neckersstücken. Die Beamten hatten dort mit Hilfe eines Diensthundes einen Deutschrussen (35) festgenommen, der zuvor am Ohrnsweg in ein Kiosk eingebrochen war und Alkohol und Zigaretten stehlen wollte. Von dort war er, als er von der Polizei überrascht wurde, in das Haus geflüchtet, in dem er wohnt Dort wollte er isich im Keller verstecken.

Da Mann war bei der Festnahme von dem Polizeihund gebissen worden, sollte er von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Bevor der eintraf, tauchte der Bruder (33) des Festgenommenen auf, der auf die Polizisten losging. Danach randalierte auch der 35-Jährige.

Beide Männer wurden überwältigt und zur Wache gebracht. Später mussten sie mangels Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt werden. zv