Harburg - Nachdem er ohne Fahrschein im Zug von Wolfsburg nach Hamburg unterwegs war, ist ein 27 Jahre alter Pole ins Gefängnis gekommen. In Harburg war der Mann nach der Fahrkartenkontrolle von Bundespolizisten in Empfang genommen werden. Die stellten Fest, dass der 27-Jährige per Haftbefehl wegen Diebstählen gesucht wurde. Außerdem wurde er von der Staatsanwaltschaft Hamburg wegen Sachbeschädigung und anderer Diebstähle gesucht.

Der Mann konnte die im Haftbefehl vermerkte ausstehende Geldstrafe von 490 Euro nicht zahlen. Deswegen muss er jetzt eine 49 Tage dauernde Ersatzfreiheitsstrafe absitzen. zv