Waltershof - Nachdem ein tellergroßes Stück Apshalt aus der Fahrbahn gebrochen war, musste am Freitagmorgen von 7 Uhr bis 9 Uhr ein Fahrstreifen in der ersten Elbtunnelröhre gesperrt werden. Dadurch gab es auf der A7 Behinderungen in Fahrtrüchtung Norden.

Das Loch wurde mit Kaltasphalt geflickt. So konnte der Verkehr wieder fließen.  In der Nacht zum Sonnabend soll der Schaden dann mit richtigen Asphalt behoben werden. zv