Wilhelmsburg - Von der Wilhlemburger Reichsstraße bemerkte in der Nacht zum Dienstag ein Autofahrer eine brennende Gartenlaube. er rief die Feuerwehr. Als die am Einsatzort im Kleingartenverein "Süderelbe" eintraf, brannte die rund 75 Quadratmeter große Laube bereits lichterloh. Die Löscharbeiten schwierig machte die Wasserversorgung. Über mehrere hundert Meter mussten Schlauchleitungen gelegt werden.

Die Ursache des Feuers ist unklar. Da der Brand im Bereich der Küche ausgebrochen war, wird ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen. zv