Neugraben - Die FDP-Süderelbe hat sich für die Bezirkswahl aufgestellt. Im Wahlkreis 6 (Elbdörder/ Neugraben-Fischbek Ost) wird diesmal der Dipl. Verwaltungswirt Ralf Kempgen (43) als Spitzenkandidat antreten, gefolgt von Peter Gustav Bartels und Stefanie Hartun aus Neuenfelde sowie Dieter Stadach, Nadar Attar und Heiner Heinrich aus Neugraben-Fischbek. Als Spitzenkandidat für den Wahlkreis 8 (Neugraben-Fischbek West) stellt sich der 70-jährige Bauingenieur Günter Rosenberger aus Neugraben den Wählern, gefolgt von Uta Hausschild, Nora Greve und Hakan Gero Guela. Immo G. von Eitzen (41, Referent), wird  in seinem Heimatwahlkreis 7 (Hausbruch) wieder direkt antreten, an seiner Seite die anderen Hausbrucher Dr. Hans Killinger, Helmut von Eitzen und Steffen Langenberg. zv