Die TUHH überzeugt auch in der vierten Beurteilungsrunde

Harburg - Die Technische Universität in Harburg (TUHH) überzeugt auch in der vierten Beurteilungsrunde des globalen Hochschulvergleichs U-Multirank. Dies zeigen die veröffentlichten Ergebnisse, bei denen knapp 1500 Hochschulen und Universitäten aus 99 Ländern in unterschiedlichen Bereichen von A wie „sehr gut“ bis E wie „schwach“ bewertet werden. Demnach schneidet die TUHH in 20 Kategorien sehr gut oder gut ab.

Das U-Multirank misst jährlich verschiedene Qualitätsmerkmale einer Hochschule, von Studium und Lehre über Forschung, Wissenstransfer und Internationalität bis hin zu regionalem Engagement.

Die TUHH, die sich neben der Universität Hamburg und der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie als einzige Hochschule Hamburgs dem internationalen Vergleich stellte, schneidet dabei vor allem im Bereich Wissenstransfer mit vier Bestnoten stark ab, darunter ein Top-Wert in der Kategorie „Industrielle Co-Patente“. Denn: Mehr als 92 Prozent der Patente wurden zusammen mit Wirtschaftspartnern entwickelt.

Im Bereich Forschung überzeugt die TUHH mit drei Spitzenwerten. So hat sich die TUHH etwa beim Faktor „Drittmittel-Einkommen“ innerhalb der internationalen Spitzengruppe noch einmal verbessert. Im Bereich Studium und Lehre wiederum schneidet die TUHH beim Faktor „Master-Abschluss in Regelstudienzeit“ mit 94 Prozent gut ab. Ebenso sind 39 Prozent bei „englischsprachige Masterprogramme“ - einem Schlüsselindikator für den Bereich Internationalität - ein gutes Ergebnis.  (cb)