Harburg Die Winterpause der Beratung  für chronisch kranke und behinderte Menschen geht zu Ende. Die ehrenamtlichen Berater der Behinderten-Arbeitsgemeinschaft im Marktkauf-Center nehmen sich Zeit, versuchen bei Fragen zu Gesundheit und Behinderung zu helfen und bieten fast täglich ihre Sprechstunde an.

Am Montag, 9. Januar, endet die Beratungs-Pause über die Feiertage. Die Beratung beginnt mit einer Vormittags-Sprechstunde zum Thema Multiple Sklerose von 11 bis 13 Uhr, durch Frau Roswitha Kiers, selbst MS erkrankt und ausgebildete MS-Peer-Counselerin.

Am Donnerstag, 12. Januar, findet bei der Behinderten Arbeitsgemeinschaft Harburg e.V. eine weitere Beratung statt: Von 14 bis 16 Uhr berät Fachberater Andreas Schmelt zu Widerspruchverfahren nach dem Schwerbehindertenrecht und in Verfahren gegen Krankenkassen.

Außerdem berät der Experte zu zu Barrierefreiheit und Hilfsmitteln (Auswahl, Antrag, Einsatzmöglichkeit und Beschaffung) einschließlich Blindenführhunden. Die Beratung ist kostenfrei und wird ohne Anmeldung in der Reihenfolge des Eintreffens durchgeführt. (cb)