Graffiti

Heimfeld - Was gibt es neues auf der Flutschutzwand: Graffiti mit Smileys. Gleich auf einigen Werken haben die Künstler die runden "Köppe" integriert. Sehenswert.

Es sind nur einige Werke, die neu auf Norddeutschlands größter Freiluftgalerie am Bostelbeker Hauptdeich zu sehen. Man sollte sich aber ein bisschen beeilen. Das zeitweise doch ganz gute Wetter könnten noch den einen oder anderen Sprayer zur Flutschutzwand locken. Dann werden ältere Werke übermalt.

Das ist manchmal schade, aber irgendwie auch wichtig. Denn das Konzept, dass immer neue Werke auf der rund 500 Meter langen, für Graffiti freigegeben Flutschutzwand entstehen, macht das Projekt so interessant. zv

Graffiti mit Smiley auf der Flutschutzwand am Bostelbeker Hauptdeich. Foto: André Zand-Vakili


Graffiti mit Smiley auf der Flutschutzwand am Bostelbeker Hauptdeich. Foto: André Zand-Vakili