Harburg – Nur noch wenige Tage, dann geht’s los: Am Freitag beginnt „Sommer im Park“. Die vierte Auflage des Kulturfestivals auf der Freilichtbühne im Harburger Stadtpark startet mit einer Livesendung auf Hamburg 1. Die Organisatoren hoffen auf gutes Wetter: Nach dem großen Erfolg der letzten 3 Jahre findet das Open-Air-Kulturfestival „Sommer im Park“ wieder in  voller  Länge  statt.  

Vom 20.  bis  29.  August  werden  10  Tage  lang Kultur  und  die  Vielfalt  Harburgs  auf  die  denkmalgeschützte  Bühne  gebracht.  Mit über 40 Acts erwartet  die Besucher an den beiden Wochenenden Pop, Blues, Rock, Klassik,- und Jazzmusik sowie Auftritte von Orchestern, Tanz und Kabarett.

Zwischen den Wochenenden – und das ist eine der Neuerungen bei Harburgs Sommer im  Park  -  gibt  es  Theater  von  Profis  für  die  Großen  und  von  Kindern  gemacht  für  die  Kleinen  sowie mehrere Pop-up-Theater-Führungen von der Gruppe „Theater im Park“.  

Tickets zu den Veranstaltungen (an den Wochenenden) im Internet unter: Tixforgigs Sommer im Park. Die  Theatervorstellungen (Mo-Mi) und das Vielfaltsfest werden bei freiem Eintritt angeboten.  Es wird auch eine Tageskasse/Abendkasse vor Ort geben.

Als besonderes Highlight holt Sommer im Park am Donnerstag Hamburgs Soul-Ikone Stefan Gwildis mit Band in den Harburger Stadtpark.  Das Konzert-Highlight ist allerdings bereits ausverkauft. Den Abschluss der Veranstaltung bildet  das  Bezirksfest  „Harburg feiert Vielfalt“ am  29.  August  mit  einem  Programm  auf  Bühne  und  Festwiese,  dass  die  große  Breite  der  Vielfalt  Harburgs zeigt.

Das Programm bei Sommer im Park am ersten Wochenende:

Am Freitag, 20. August, startet das Festival um 18 Uhr mit einer Live-Übertragung bei Hamburg 1. Ähnlich wie im Vorjahr werden drei Stunden live von der Harburger Stadtparkbühne gesendet. Mit dabei sind Künstler wie die Celtic Cowboys, Jan Schröder,  Gutbier&Vogeler,  Maika  Rose,  Pocket  Full  Of  Change  und  The  Run.  Das Live-Programm  an  der  Freilichtbühne  wird  durch  Einspieler  aus  diversen  Kulturstandorten  in  Harburg  sowie  verschiedene Themen-Talkrunden abgerundet.  

Am Sonnabend, 21. August bietet das Programm von 13 bis 22 Uhr viel Abwechslung mit Lesungen, Musik diverser Genres, Tanzvorführungen und Kabarett.  Mit dabei sind:  Björn Jensen, Southern  Girls,  Tanzschule  Hädrich, der Chor Sing A song, Janina Dunklau, Gospel Train, Björn Schönke, Parrot Fisch, Hexagon und Nine-T-Nine.  

Der Sonntag startet bereits um 12  Uhr mit  dem  Fianchetto Bläserquintett,  gefolgt  von  Rainer Jodorf,   den  Monday  Monkeys,  Werner  Pfeifer,  Annika  Schröder,  TomTara,  Gutbier&Vogeler  sowie  der Second Live Bluesband.

Am Sonntagabend um 20  Uhr  zeigt  die  Gruppe  Antikyno  (Ex-Obsessive  Filmmakers)  mit  ihrem  Projekt Antigone  ein  Theaterstück,  das  ebenfalls  Montag  bis  Mittwoch  jeweils  um  20  Uhr  stattfindet.  (cb)

Gospeltrain ist wieder dabei. Foto: Christian Bittcher