Ehestorf – Der Landkreis Harburg vergibt seinen Kulturpreis, den „Blauen Löwen“, 2021 in der Sparte „Digitale Kunst“. Künstler und Gruppen, die

digitale Werke erschaffen und einen deutlichen Bezug zum Landkreis Harburg haben, sind aufgerufen, sich bis zum 30. April zu bewerben. Um die Bedeutung des "Blauen Löwen" für den Landkreis Harburg zu unterstreichen, hat die Stiftung der Sparkasse Harburg-Buxtehude das Preisgeld erstmals auf 4.000 Euro erhöht.

Bewerbungsformulare gibt es bei Marie-Nathalie Schrötke unter Telefon 0 40/79 01 76-71, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  und unter www.kulturlandkreis-harburg.de. Interessierte reichen ihre Bewerbung an Marie-Nathalie Schrötke im Freilichtmuseum am Kiekeberg, Am Kiekeberg 1, 21224 Rosengarten-Ehestorf oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  ein.

Die Jury versteht unter „Digitaler Kunst“ Werke und Projekte, die sich mit digitalen Technologien und Medien auseinandersetzen, wie etwa als Bild-, Video- oder Klangdateien, Programme, Installationen, Performances, Webseiten oder auch Virtual Reality. Sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen können sich um den „Blauen Löwen“ 2021 bewerben.

Voraussetzungen sind eine deutliche Verbindung zum Landkreis Harburg und ein hoher künstlerischer Anspruch der Bewerber. Mit der Bewerbung reichen die Künstlerinnen und Künstler ihren Lebenslauf ein, bei einer Gruppenbewerbung Informationen zur Historie der Gruppe, eine Beschreibung ihres künstlerischen Schaffens und eine Dokumentation des Werkes oder Projektes durch Links, Fotos oder Videos.

Die Jury für den Kulturpreis besteht aus lokalen Medien, dem Landkreis Harburg, der Sparkasse Harburg-Buxtehude und Kulturinstitutionen. Sie bewerten die Leistungen der Bewerber und wählen die Preisträgerin oder den Preisträger aus. Im September 2021 findet die feierliche Kulturpreisverleihung des „Blauen Löwen“ 2021 in der Empore Buchholz statt. (cb)