Ehestorf - Der Kulturpreis des Landkreises Harburg, der „Blaue Löwe“, geht 2020 an den Musiker und Schriftsteller Jens

Böttcher aus Rosengarten. Jens Böttcher ist gebürtiger Harburger, lebt aber seit vielen Jahren in Rosengarten. In diesem Jahr konnten sich „Wortakrobaten“ aus Bereichen wie Poetry Slam, Dichtung oder Singer-Songwriting für den Kulturpreis bewerben. Die feierliche Preisverleihung findet im November statt.

Die Jury zeichnet Jens Böttcher aufgrund seines langjährigen und professionellen künstlerischen Schaffens mit dem „Blauen Löwen“ 2020 aus. „Neben seinem gesamten Wirken haben uns vor allem Jens Böttchers aktuelle CD ‚VI: Haben oder Sein´ und das zugehörigen Video überzeugt“, begründet die Jury ihre Entscheidung. Im Juni erschien sein aktuelles Album „VI: Haben oder Sein“.

Es ist ein poetisches, gesellschaftliches und persönliches Statement in 13 neuen Songs, die vor und während der Corona-Pandemie entstanden. Anders als auf Jens Böttchers vorherigen Alben hat er die Songs nicht mit einer Band, sondern mit Streichern eingespielt. Im kurzfilmartigen Video zum Titelsong verkörpern zwei Zirkusartisten die Rollen von „Haben“ und „Sein“.

„Es freut mich sehr, dass der Jury meine aktuelle Arbeit so gut gefallen hat. Für mich ist es eine besondere Ehre, mit dem Kulturpreis des Landkreises Harburg ausgezeichnet zu werden. Seit dreißig Jahren wohne ich im schönen Rosengarten. Dem Landkreis Harburg bin ich von Herzen verbunden“, freut sich Jens Böttcher über die Auszeichnung.  (cb)