Graffiti

Heimfeld - Kein harter Winter hat seine Vorteile. sichtbar sind sie an der Flutschutzwand am Bostelbeker Hauptdeich.

Auf dem Teilstück, das für Graffiti freigegeben ist, sind zahlreiche neue Werke entstanden. Vor allem Werke im Wildstyle, einem Stil, bei dem die kunstvoll gestalteten Buchstaben nur schwer zu lesen sind und das Bild oft mit Insider-Zeichen gespickt ist, beherrschen jetzt die Wand.

Mit besserem Wetter und vor allem höheren Tempwraturen, dürften in den kommenden Wochen eine Vielzahl weiterer Graffiti entstehen. Wer sich die aktuellen Bilder anschauen will, sollte deshalb nicht zu lange warten. sie werden für die nächsten Werke übersprayt. zv

Eines der neueren Graffiti auf der Flutschutzwand. Foto: André Zand-Vakili