Harburg - Zum ersten Mal präsentieren die Fischhalle Harburg von Werner Pfeifer und Henry C. Brinkers

Speicher am Kaufhauskanal ein Gemeinschaftsprojekt: Suzanne von Borzody, bekannt aus Kino und TV, kommt am Mittwoch, 6. November, mit dem besonderen Programm "Suzanne von Borsody ist Frida Kahlo in die Alte Fischhalle am Kanalplatz 16. Los geht's um 20 Uhr.

Mit ihrer unverwechselbaren sanften und rauen Stimme schenkt die große Schauspielerin Suzanne von Borsody im Zusammenklang mit der Musik des Ensemble Azul dem „Mythos Kahlo“ eine neue, unverfälschte Dimension.

In Briefen, Gedichten und Tagebucheinträgen lässt sie die große Malerin zu Wort kommen. Es sind intime, offenherzige Bekenntnisse, die von großem Humor und unbändiger Lebensfreude, aber auch von innerer Zerrissenheit zeugen. Frida Kahlo erzählt mit „dem Herz auf der Zunge“. Und die extreme Freiheit ihrer Sprache ist der erste Schritt zur bedingungslosen Aufrichtigkeit.

Musikalisch begleitet wird die Lesung vom Trio Azul, das am Kontrabass, der Gitarre und Percussion, sowie Gesang, die Atmosphäre lateinamerikanischer Musik zwischen Melancholie und Lebensfreude wunderbar einfängt.

Für diesen besonderen Abend in der Fischhalle gibt es nur noch wenige Karten an der Abendkassse zum Preis von 29,90 Euro. (cb)